Güterwagen "Nordhausen" 1:32

Der Güterwagen Nordhausen ist ein Wagentyp der ab den 1950er Jahren bei der Deutschen Reichsbahn (Ost) gebaut worden ist. Benannt wurde der Wagen nach der Stadt Nordhausen im Norden Thüringens. Der Wagen beruht auf den Konstruktionsplänen des Oppeln, jedoch flossen einige Änderungen in den Bau ein. Der optisch auffälligste Unterschied besteht in der Reduzierung von zwei vertikalen Streben an den Seitenwänden. Aus sechs Feldern beim Oppeln wurden vier Felder beim Nordhausen. Weitere Änderungen lassen sich beim näheren Betrachten ausmachen. Auch der Nordhausen wurde mit und ohne Bremserhaus gebaut, ein großer Teil dieser Wagen blieb aber auch bis zur Ausmusterung komplett ohne Bremse und wurde als Leitungswagen eingesetzt. Der Einsatzbereich dieser Wagen führten auch auf das Gebiet der nördlichen Bundesrepublik – dadurch kann der Wagentyp auch im Modell vielseitig eingesetzt werden.

Der Wagen besteht aus einem Metallgestell, die Wände sind Holzverkleidet, der Fußboden besteht ebenfalls aus Holz. Je Wagenlängsseite eine verriegelbare Schiebetür, eine Lüftungsöffnung und eine Ladeluke, dazu ein Tonnendach. An den Stirnseiten befanden sich drei Lichtöffnungen in runder Form, bei Bremserhaus entfallen zwei der drei Öffnungen. Fotografien aus den 1980er Jahren zeigen, dass diese runden Öffnungen häufig durch einfache, rechteckige ersetzt worden sind. Die Grunddaten entsprechen denen des Oppeln: Ladegewicht 15000 kg, Tragfähigkeit 17500 kg, 7 lagige Feder mit 1400 mm Länge. LüP 9800 mm (mit Bremserhaus) und 9100 mm, Achsstand 6000 mm. Einige Wagen wurden mit einem Kanonenofen ausgerüstet und für den Transport von Personen (z. B. Soldaten) vorgesehen. Zu erkennen sind diese Wagen an dem Rauchabzug im Dach.

 

Dieser Wagen kann als Modell bei uns bestellt werden. Bei einer Bestellung wird setzten wir uns mit Ihnen zwecks Beschriftung, Epoche, Bremstyp und alles Weitere noch zusammen – so können wir direkt Ihr Traummodell verwirklichen. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf: E-Mail Kontakt

 

Wagen ohne Bremse, Leitungswagen:                                              1400,00 Euro

Wagen mit Bremse:                                                                               1500,00 Euro

Wagen mit Bremserhaus:                                                                     1550,00 Euro

 

Mit Inneneinrichtung und zu öffnenden Türen:                                1950,00 Euro

der Rauchabzug im Dach ist bei jeder Variante ohne Aufpreis möglich

 

 

"Nordhausen", späte Ausführung (ab 1960er Jahre) als Leitungswagen ohne Bremsanlage

"Nordhausen", frühe Ausführung (1950er Jahre) mit Bremsanlage vom Typ Hildebrand Knorr für Güterwagen

"Nordhausen", späte Ausführung (1960er Jahre) mit Bremsanlage vom Typ Hildebrand Knorr für Güterwagen

"Nordhausen", frühe Ausführung (1950er Jahre) mit Bremserhaus und Bremsanlage vom Typ Knorr Güter- und Personenzugbremse

Detailansichten